1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Unsere Leistungen

Frühförderung

Frühförderung

Wenn ein Kind geboren wird, haben die Eltern unzählige Wünsche, Hoffnungen und Pläne für das junge Leben. Wird dann bei diesem Kind eine Sehbehinderung diagnostiziert, haben die Eltern viele Fragen.

Tagesbetreuung

Tagesbetreuung

Vom ersten Tag an werden Techniken und Praktiken für ein relativ selbstständiges und mobiles Leben trainiert. Dabei achten wir auf Alltagsbezüge im Tagesablauf der Kinder, fördern das soziale Lernen und pflegen intensive Außenkontakte als Grundlage einer angemessenen Bildung und Erziehung.

Wohnheime

Wohnheime

In den Schülerwohnheimen werden alle blinden und sehbehinderten Kinder und Jugendlichen betreut, die die Regelschule sowie die Schulteile für lernbehinderte und schwerstmehrfachbehinderte Schüler der Sächsischen Blindenschule besuchen. Im Wohnheim für schwerstmehrfachbehinderte noch nicht schulpflichtige Kinder werden blinde und sehbehinderte Kinder im Vorschulalter betreut.

Betreute Diagnosen

In den ersten Lebensjahren, in denen das Lernen am intensivsten ist, entwickelt sich in zunehmendem Maße das Nervensystem. Bis zum 5. Lebensjahr ist das organische Sehenlernen abgeschlossen, deshalb ist bei Kindern mit Sehproblemen die frühe Hilfe auch die effektivste Hilfe.

Praktika und Freies Soziales Jahr

Es ist möglich, ein Praktikum oder ein soziales Jahr im Landeszentrum zu absolvieren.

Marginalspalte

© Landeszentrum zur Betreuung Blinder und Sehbehinderter